Aktuell - Infos

G-Force-Training

Veröffentlicht von Markus (mk) am 07.02.2017
Aktuell - Infos >>

Bericht von Sebastian

Am Sonntag nahm ich an einem G-Force Simulator Training der Flugschule Hochries teil. Wenn ich heute - 3 Tage später- daran denke, dann muss ich unweigerlich grinsen und zwar sehr breit. OK durch das Training habe ich einen sehr guten Flugtag verpasst. Aber davon gibt es noch mehr und das Training war mir wichtiger. Warum? Ganz einfach, ich habe letztes Jahr rasant dunkler werdende Wolken gesehen, wollte aber noch 5 Minuten länger fliegen um die 30 voll zu machen. Zur Strafe ging es 200m über der Position plötzlich wieder aufwärts und zwar mit 3m/sec bei angelegten Ohren!

Mein Ziel am Sonntag war daher in einer sicheren Umgebung die Steilspirale zu üben. Zudem wollte ich wissen, wo meine Grenzen sind und vor Allem, wie ich diese erkenne. Diese Ziele habe ich erreicht. Klar, ich muss noch an einen Sicherheitstraining teilnehmen um die Steilspirale in der Realität zu proben. Aber die Bewegungsabläufe kenne ich und ich weiß nun, dass die auftretenden G-Kräfte kein Problem für mich sind. Ich kann mich daher voll auf das Verhalten meines eigenen Schirmes konzentrieren. Ich habe auch meine Grenzen erkannt. Während der 5g Runde veränderte sich etwas. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob da wirklich was ist oder ob ich mir da etwas einbilde. Doch keine Sekunde später war mein Sichtfeld so groß wie ein 1-Cent-Stück. Der Rest schwarz! Das gute daran war, genauso schnell wie das Sichtfeld zu ging konnte man es wieder freiatmen. Wenn man weiß wie es geht! Genau das habe ich gelernt.

Das Beste daran war jedoch etwas anderes. In der folgenden 5,5g Runde wusste ich, worauf ich achten muss und konnte den Blackout bereits im Ansatz ersticken. Daher blieb mein Sichtfeld fast vollständig frei. Ich habe erkannt, dass eine gleichmäßige korrekte Atmung zusammen mit der richtigen Körperhaltung sehr wichtig ist und konnte dies ausführlich üben. Vor allem die korrekte Körperhaltung könnte bei einem normalen Sicherheitstraining nicht überprüft und korrigiert werden.

Ich kann diesen Lehrgang jedem A-Schein-Piloten nur wärmstens empfehlen und bin mir sicher, das auch B-Schein-Besitzer nicht umsonst dahin fahren werden. Es lohnt sich.

Im Januar 2017

Zuletzt geändert am: 07.02.2017 um 10:46

Zurück